Frohes Osterfest

17.04.2019


Wir wünschen unseren Mietern und Geschäftspartner ein schönes Osterfest! Genießen Sie die länger werdenden Tage und die aufblühende Natur. 

Am Dienstag den 23. April 2019 findet in Attendorn keine Sprechstunde statt. Die Sprechstunde in Olpe ist wie gewohnt geöffnet. In Attendorn ist die nächste Sprechstunde entsprechend am Mittwoch den 24. April 2019. Wir danken für Ihr Verständnis.

 

Betriebskostenabrechnung 2018

09.04.2019

Wir sind derzeit mit der Erstellung der Betriebskostenabrechnungen für das Geschäftsjahr 2018 beschäftigt. Die fertigen Abrechnungen werden ca. Ende Mai an Sie verschickt. Sollte Ihre Abrechnung eine separate Heizkostenabrechnung enthalten so wird sich die Versendung ein wenig verzögern. Bitte bedenken Sie, dass Sie bei dem Bezug von Leistungen die Abrechnung an der zuständigen Stelle einreichen müssen.

Sollten Sie Fragen bezüglich der Abrechnungen haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

Wir haben Verstärkung erhalten.

23.01.2019

Ab dem 01.01.2019 dürfen wir als zusätzlichen Techniker Niko Klein in der Hausverwaltung begrüßen.

Ebenso begrüßen wir Frau Sabine Dettenberg, die unsere technische Abteilung als Vollzeitkraft unterstützt.

Wir wünschen beiden einen guten Start in ihrer neuen Position.

Die neuen Abfallkalender für Ihren Wohnort sind da

11.01.2019


Klicken Sie hier und Sie gelangen direkt zum Downloadbereich.

Dort finden Sie die Müllabfuhrkalender der Städte, Kommunen und Gemeinden im PDF-Format für das Jahr 2019.

Sortierhinweis der Stadt Attendorn:

Eine neue sinnvolle Alternative zur Sperrmüll- und Altholzentsorgung bietet seit Herbst 2018 die Attendorner Möbelbörse Holzwurm in der Danziger Straße 2. Dort können gut erhaltene Möbel und Hausrat nach tel. Voranmeldung für eine gemeinnützige Weiterverwendung abgegeben werden. Bitte kontaktieren Sie bei Bedarf das Kath. Jugendwerk Olpe e. V. FÖRDERBAND 02722/6344784 oder das Begegnungs- und Sozialzentrum der Ev. Kirchengemeinde Attendorn 02722/5408691.

Sortierhinweis der Stadt Olpe:

Wir weisen noch ein mal ausdrücklich darauf hin, dass die Befüllung der Bioabfallgefäße kontrolliert wird. Die Sichtkontrollen werden zeitnah an allen Bioabfalltonnen erfolgen und werden bei Falschbefüllung konsequent stehen gelassen.

 

Wohnliche Weihnachten

18.12.2018

Wir wünschen ein schönes Weihnachtsfest und einen erfolgreichen Start ins Jahr 2019.

Unsere Anzeige in groß finden Sie hier.

Gemeinsam sicher wohnen!

02.11.2018

Ihre Polizei und Ihre Hausverwaltung informieren:

Nachbarn sind mehr als die Leute von Nebenan. Nachbarn kennen sich, sprechen miteinander und kümmern sich umeinander. Nachbarn können sich auch beim Schutz vor Kriminalität gegenseitig helfen. Aufmerksame Nachbarn und gefahrenbewusstes Verhalten können auch helfen, Einbrüche zu verhindern.

  • Halten Sie die Hauseingangstür auch tagsüber geschlossen. Prüfen Sie, wer ins Haus will, bevor Sie öffnen.
  • Achten Sie bewusst auf fremde Personen im Haus und auf dem Grundstück; sprechen Sie diese Personen gegebenenfalls an.
  • Schließen Sie Ihre Wohnungseingangstür auch bei kurzzeitigem Verlassen immer zwei mal ab und lassen Sie die Tür nicht "bloß ins Schloss fallen". Auch Keller- und Speichertüren sollten immer verschlossen sein.
  • Verstecken Sie Ihren Haus- und Wohnungsschlüssel niemals außerhalb der Wohnung; Einbrecher kennen jedes Versteck.
  • Verschließen Sie Ihre Fenster und Balkontüren auch bei kurzer Abwesenheit; gekippte Fenster und Balkontüren sind von Einbrechern ganz besonders leicht zu öffnen.
  • Sorgen Sie dafür, dass Ihre Wohnung auch bei längerer Abwesenheit einen bewohnten Eindruck vermittelt. Ihr Nachbar kann zum Beispiel den Briefkasten leeren und Zeitschaltuhren können Ihr Licht zu unregelmäßigen Zeiten steuern.
  • Tauschen Sie mit Ihren Nachbarn Telefonnummern und vielleicht auch genaue Anschriften aus, damit Sie für den Notfall erreichbar sind.
  • Lassen Sie keine fremden Personen in Ihre Wohnung; bei unbekannten Personen sollten Sie gegebenenfalls Nachbarn hinzuziehen.
  • Achten Sie darauf, ob Fremde ältere Nachbarn aufsuchen und fragen Sie nach, was diese Personen wollen.
  • Informieren Sie die Polizei, wenn Fensterscheiben klirren und im Treppenhaus Türholz splittert; versuchen Sie niemals Einbrecher festzuhalten!
  • Alarmieren Sie in Verdachtsfällen sofort Ihre Polizei über die Rufnummer 110.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Den original Flyer des Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen finden Sie als Download hier.